Zurück zur Startseite

Familienrecht 

Tatort Jugendamt und Familiengericht 

          Facebook   Google+   Twitter
 Wenn Ihnen dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier zur Webversion.
Kinderklaumafia Jugendamt und Familiengericht

Liebe Mütter, Väter, Kinder und Großeltern,

 

sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich in die Mailingliste eingetragen haben.

 

Mütter, Väter, Kinder und Großeltern leiden in Deutschland unter der Willkür und unkontrollierten Macht der Jugendämter. Von sachunkundigen Familiengerichten eingesetzte Gutachter und Verfahrensbeistände entscheiden nur selten zum Wohle der Kinder. Kontrolliert werden weder die Jugendämter noch kontrollieren diese die Freien Träger.

Jugendämter gehören einer Kontrolle unterzogen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Aktuelle Petitionen
  2. Proteste und Veranstaltungen
  3. Nachfrage wegen "Kind in Düsseldorf (KiD) gGmbH"
  4. Sozialarbeiter des Jugendamts bestreitet Schuld an Tod von Mutter und Sohn

1. Aktuelle Petitionen

Anmerkung:
Die hier vorgestellten Petitionen stellen keine Empfehlung zum Unterschreiben dar, sondern dienen der Information über aktuell laufende Petitionen im Familienrecht und Soziales auf allen bekannten Plattformen.

Deutsche Jugendämter arbeiten gänzlich ohne Kontrolle, der Willkür sind Tür und Tor geöffnet. Immer mehr Kinder werden aus intakten Familien in Obhut genommen.

Jugendämter müssen durch eine übergeordnete Stelle kontrolliert werden. 

...zur Petition

 

Richter sollen Gutachter nicht mehr selbst auswählen dürfen 

1.) Gerichtsgutachter werden nicht mehr vom Richter ausgewählt.

2.) Es wird für die Kläger das Recht auf ein Zweitgutachten bzw. Gegengutachten geschaffen

...zur Petition

 

Lassen Sie meine Tochter frei und endlich nach Hause ! Beachten Sie die Menschenrechte, das Grundgesetz und Kinderrechtskonvention!

Hiermit fordere ich Sie auf endlich Artikel 6 GG einzuhalten und die Menschen- und Grundrechte meiner Tochter und meine einzuhalten !

...zur Petition

Lassen Sie meine Tochter frei! Beachten Sie die Menschenrechte und das Grundgesetz! 

Hiermit fordere ich Sie auf, Artikel 6 GG einzuhalten und die Menschen - und Grundrechte einzuhalten.

...zur Petition

 

Bundesverfassungs- gericht:

stoppt den Jugendamt Willkür

Damit kinder in Obhut der Eltern bleiben, die sich nichts zu schulden kommen lassen. 

...zur Petition

 

Stoppen Sie Jugendamtgrößenwahn 

Stoppen Sie dieses Menschen-und Familien zerstörende Verbrechen in Deutschland!!
Stoppen Sie Jugendämter, die unsere Kinder stehlen, weil alle mit denen Geld verdienen. Das ist Kinderhandel!!! 

...zur Petition

Lassen Sie Shirin Pierkes zurück nach Hause zu ihrer Mutter

Tagtäglich gibt es neue Fälle in denen Kinder ihren Eltern, zu Unrecht, entzogen werden.
Zynisch betrachtet könnte man meinen, dass dieses Gebaren in den letzten Jahren ein regelrechter Betriebssport bei Jugendämtern in Deutschland geworden ist.

...zur Petition

 

Ehe bleibt Ehe!  

Wer die Ehe umdefiniert, raubt dem Kind sein natürliches Recht auf Vater und Mutter. Jedes Kind hat ein Recht auf Vater und Mutter. Denn es ist unsere Natur, daß der Mensch aus dem Liebesakt eines Mannes mit einer Frau gezeugt wird. Die Ehe bildet dafür seit jeher den verbindlichen Rahmen - in allen Gesellschaften, Kulturen und Religionen.

...zur Petition

 

Schluss mit den Inobhutnahmen 

Familien und Kinder leiden unter der Willkür, der unkontrollierten Macht der Jugendämter und der oft nicht sachkundigen Familiengerichte, unter von denen eingesetzten Gutachtern und Verfahrensbeiständen, die nur selten zum Wohle der Kinder, als vielmehr zum Wohle der sich ständig vergrößernden Pflegeindustrie entscheiden.

...zur Petition

2. Proteste und Veranstaltungen

21. Juni 14.00 Uhr in Stuttgart

Demo für Alle auf dem Schillerplatz in Stuttgart  

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Unser Protest geht weiter. Denn nur auf der Straße können wir die totale ideologische Beeinflussung unserer Kinder und unserer Gesellschaft noch stoppen! Deswegen: Kommen Sie unbedingt zur nächsten DEMO FÜR ALLE. "Für Ehe und Familie - gegen Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder"

...weitere info

17. Juli bis 19. Juli in München

Demo, gegen Behördenwillkür u. Justizwillkür. Menschenrechte u.Grundrechte, sind immer, ein zu halten !

Demomarsch am Freitag den 17. Juli ab 9.30 Uhr in der Belfortstr. nähe Ostbahnhof. Am Sa. 18. Juli an der Münchner Freiheit, oberhalb vom Forum, mit Infostand u. Technik. Am So. 19. Juli am Karlsplatz 1 in München jeweils ab 9 Uhr Aufbau. Beginn um 13 Uhr u. Ende um 21 Uhr.
Ihr könnt wieder eure Geschichten erzählen,von Jugendamt JA u. JVA Knast u. Psychatrie u. Jobcenter JC

...weitere info

3. Nachfrage wegen "Kind in Düsseldorf (KiD) gGmbH"

Hallo miteinander,
 
kennt jemand Betroffene, deren Kinder im "KiD" in Düsseldorf,
Kronenstraße 38, waren oder sind?
 
Würde gerne dringend Rücksprache halten. Ich bin selbst seit drei Wochen
betroffen. Mein Sohn ist erst 10.
 
Ich habe das Gefühl, dass diese Einrichtung nur der Kindeswegnahme ohne
richterlichen Beschluss dient.
 
Vielen Dank!
Bernd Rohlfs, Neuss

4. Sozialarbeiter des Jugendamts bestreitet Schuld an Tod von Mutter und Sohn

Berufungsprozess: 

Eine Mutter in Leipzig stirbt an einer Überdosis, ihr kleiner Zweijähriger Sohn verdurstet neben der Leiche. Ein Gericht hatte entschieden, dass auch ein Mitarbeiter des Jugendamts eine Mitschuld trägt. Der Sozialarbeiter wurde vom Amtsgericht Leipzig wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassen zu einer Geldstrafe von 3600 Euro verurteilt - nun will er den Schuldspruch kippen.

Im Berufungsverfahren wies der Angeklagte jede Schuld von sich und will einen Freispruch erreichen, die Staatsanwaltschaft fordert dagegen eine höhere Strafe.

Az: 9Ns 603 JS 32283/12

Quelle: Pressemeldung vom 11.06.2015

Ihren persönlichen Beitrag, Link oder Erfahrungsbericht hier einfügen

Angaben und Vorraussetzung um eigenen Beitrag hier zu veröffentlichen

Senden Sie mir Ihren Kommentar an untenstehende Kontaktdaten per Mail oder über das Kontaktformular zu. Vorraussetzung für die Veröffentlichung ist die Angabe von Name und Ort oder Link zu ihrer Webseite. Es werden keine Anonymen Beiträge veröffentlicht. Vermeiden Sie überlange Texte und bitte keine Beleidigungen, Drohungen etc. Nach Redaktioneller Prüfung erscheint Ihr Beitrag in der nächsten Ausgabe. Dies kann aber unter umständen einige Tage dauern.

 

Ich bedanke mich für ihre Aufmerksamkeit und beachten Sie bitte auch das Angebot meines Werbepartners:

+++ Zahlen Sie Ihre Bußgelder nicht ungeprüft! Geblitzt.de hilft bundesweit Kostenlos Schnell Unverbindlich +++



Folgen Sie mir auf facebook:

https://www.facebook.com/Steffen.Raabe

Impressum

Steffen Raabe
Elisabeth-Schumacher-Str. 38
04328 Leipzig

Ausführliches Impressum

www.sorgerechtsmissbrauch.de

Kontakt

Kontaktformular

Mail senden

Abmelden

Formular zum Abmelden

Abmelden per Kontaktformular

Abmelden per Mail

You have received this email because you have subscribed to as info@sorgerechtsmissbrauch.de
If you have no more interest in receiving this, please unsubscribe.
Formular zum Abmelden